Wie leben wir/ unsere Katzen?

"Diamond Beach Cats" ist eine kleine Maine Coon Hobbyzucht. Großen Wert legen wir auf die begrenzte Anzahl unserer tier. Lebensgefährten und deren Nachwuchs, schließlich wollen wir für jedes unserer Lieblinge Zeit zum Schmusen haben! Deswegen haben wir auch mit 1-3 Würfen pro Jahr eher selten Nachwuchs - dafür können wir aber jedem Kitten, was bei uns geboren wird, so viel Liebe und Aufmerksamkeit schenken wie es braucht. Qualität, NICHT Quantität!

Wir leben mit unseren Katzen in einem großen Einfamilienhaus in Cottbus (ca. eine Stunde Autobahn/ südlich von Berlin). ALLE unsere Katzen (Katzen, Kater, Kastraten, Kitten) können sich frei im Haus bewegen, dürfen dies jedoch nicht verlassen. Ein kleines Freigehege ist zwar geplant, aber auch dort werden sie nicht mit anderen Katzen in Kontakt kommen können.

Unsere Katzen-Babies wachsen in der Familie auf und werden frühestens mit 13 Wochen voll geimpft und entwurmt abgegeben. Natürlich haben alle Babies einen Stammbaum und wenn es uns die Zeit erlaubt, bringen wir unserer Kitten gern persönlich in ihr neues zu Hause. Wir versuchen stets den Kontakt zu den Katzenkäufern aufrecht zu erhalten und freuen uns immer über ein paar aktuelle Bilder.

Unser Ziel ist es, große, typvolle und vor allem gesunde Maine Coon´s zu züchten, wobei auch der Charakter an dieser Stelle nicht vergessen werden sollte.


Züchter werden ist nicht schwer, Züchter sein dagegen sehr!

Wer sich den Wunsch erfüllt einmal niedliche Katzenkinder durchs Haus toben zu sehen, ist noch lange kein Züchter. Zucht bedeutet nach klaren Zielsetzungen und Maßgabe des Standards, Selektion zur Verbesserung von Gesundheit, Vitalität, Typ, je nach Rasse auch Farbe und Charakter. Nur einige wenige Vorraussetzungen hierfür sind Liebe zur Katze, Verantwortungsbewußtsein, starke Nerven, Lernbereitschaft, Wissen, Geld, Zeit sowie entsprechende räumliche Möglichkeiten.


How we/ our cats live?

We are a small cattery and have only a few litters each year allowing us to give plenty of love and individual attention to every kitten born at "Diamond Beach". While we don't breed for quantity; we do breed for quality, health and a super loving temperament in our kittens. We are conscientious about the number of cats we have in our home and the number of kittens we help bring into this world.

We live in a house in Cottbus/ Germany (circa 1 hour by car near Berlin) and All of our cats (females, males, kittens, neuters) can move freely in our house. But they aren´t allowed to leave the house, because we don´t want them to have contact with other/ foreign cats. Our cats did not know cages except from cat-shows and we´ll NEVER give a kitten to a "breeder" who´s attitude is to do this!!!

Our kittens are born in a seperate room and raised with all other cats, so that every of our cats is involved in the kitten´s socialization. We also try to "educate" the babies a bit. It´s not an easy job! :-) Our kittens never go to their new home until the age of 13 weeks. They are fully vaccinated and get a health certification from our vet. Of course every kitten has a pedigree. We always try to keep in contact with the new "kitten-parents" and to get some new pics to watch their developement.

Our aim is to breed big and healthy Maine Coon Cats with a good type and temperament.



Knapp 15 Meter neben unserem Haus fließt der "Hammergraben".
Circa 15 metres beside our house runs the "Hammergraben".



Wie alles Begann !

An dieser Stelle möchten wir (die Zweibeiner) uns einmal vorstellen. Wir, das sind Helga, Horst und Heidi.

Unsere Leidenschaft begann 1994 als Benny, ein Maine Coon-Mischling, bei uns einzog. Doch der verlangte bald nach einem Spielgefährten, so stellte sich für uns nur noch die Frage der Rasse. Da unsere Tochter Heidi unbedingt eine Siamkatze wollte und wir diese Rasse damals nicht besonders ansprechend fanden, begann für sie (oder besser für uns )zunächst einmal eine schwierige Zeit des Überzeugens, d.h.das Thema "Siamkatze" wurde mindestens 3 mal täglich angesprochen. Ergebnis: im März'95 zog Fanthera, eine Siamkatze!, bei uns ein.

Da sie einen Stammbaum hatte und nach Meinung ihrer Züchterin auch eine gute Zuchtkatze wäre, kamen wir auf die Idee: Einen (jaja) Wurf könnten wir ja mal haben.

Nun mußten wir nur noch einen Zwingernamen finden und in einen Verein eintreten. Ein Blick auf eine Landkarte von Thailand und unser Zwingername war gefunden: Diamond Beach.

Nun kamen jedoch nur 2 Katzen auf 3 Familienmitglieder!-Ergebnis: im Mai'95 zog die Maine Coon-Dame Babsy vom Biberhof ein.

......, heute hat sich das Verhältnis (Katze:Familienmitglieder) etwas verschoben!!!

Fanti und Benny
(unsere ersten Miezen, Benny ist ein Maine Coon Mischling und Fanti eine Siam)

Babsy vom Biberhof - unsere erste Maine Coon/ our first Maine Coon
(Sie lebt als Kastrat bei Liebhabern in Berlin.)




"Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger streicheln kann."

Victor Hugo